Jefferson Bellaguarda

Beachvolleyball

Foto: Keystone Die richtige Einstellung ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg, im Beruf ebenso wie im Sport. Der ehemalige olympische Beachvolleyballer „Bella“ Jefferson Bellaguarda hat definitiv alle Voraussetzungen, um nach der Spitzensportkarriere mit Hilfe des Swiss Olympic Athlete Career Programme auch beruflich erfolgreich zu sein. „Bella“ ist 1976 in Brasilien geboren und repräsentierte die Schweiz an den Olympischen Spielen in London 2012.

„Als Kind träumte ich davon, als Athlet an den Olympischen Spielen teilzunehmen, dieser Traum ging in Erfüllung und ich bin sehr stolz auf den 9. Schlussrang. Nun träume ich davon, Tram-Chauffeur in Zürich zu sein und setze alles daran, dass ich mir auch diesen Traum erfüllen kann.“ Swiss Volley hat „Bella“ auf das Athlete Career Programme aufmerksam gemacht. Neben Unterstützung bei der Stellensuche sowie praktischen Tipps und Tricks bei der Bewerbung, vermittelte Adecco ihm innerhalb kurzer Zeit eine Anstellung als Briefzusteller. „Ich bin glücklich, so schnell eine Arbeit mit monatlichem Lohn gefunden zu haben und gleichzeitig meine Deutschkenntnisse zu verbessern. Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich als Tram-Chauffeur durch die Strassen von Zürich fahren.“

Weiter fügt Bella an: „Mein ACP Coach hat mir gezeigt, wie ich meine Erfahrungen vom Spitzensport in die Arbeitswelt transferieren kann. Ich empfehle das ACP allen Athleten.“ Das Programm wird auf jeden Athleten individuell angepasst. „Dank der unkomplizierten und professionellen Zusammenarbeit mit dem ACP Coach komme ich meinem nächsten Traum einen Schritt näher“, so Bella.